Von Hungerstreik bis zur Lichterkette, von tanzen­den Feministinnen über streikende Schüler:innen bis zu migrantischen Kämpfen um Menschenrechte. Von A wie Ausdauer bis Z wie Zeug:innenschaft – Pro­test hat viele Formen.

Diese und weitere Widerstandsmomente zeigt die Ausstellung des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften ifa e.V. aus Leipzig seinem „Widerstandswörterbuch“ und in der zugehörigen Wanderausstellung, welche nun für drei Monate im Museumsfoyer gastiert. Sie richtet sich an Mitstreitende und Interessierte, an Fans von künstle­rischen Illustrationen sowie an zukünftige Machtkri­tiker:innen.

Passend zur Wanderausstellung kommt der Historiker Patrice Poutrus ins Museum, um über Widerstandsmomente Schwarzer Menschen in der DDR und migrantischer communities in Ostdeutschland zu sprechen und diskutieren.
Termin: Dienstag 18. Juli, 18 Uhr

Schliessen