Zudem geben Projektentwickler:innen aus anderen Teilen Brandenburgs aus anderen Teilen Brandenburgs spannende Einblicke in die gelungene Transformation von Lost Places.
 
Gespräch mit Frank Balzer (Bürgermeister), Oliver Funke (GeWi), Markus Röhl und Verena Rühr-Bach (EWG), Philipp Hentschel (Netzwerk Zukunftsorte), Katrin Hitziggrat (Leergutagenten) und Frederik Fischer (Neulandia).

Moderation: Andrea Wieloch

Ort: Ehemaliges Lehrschwimmbecken, Ludmila-Hypius-Weg, 15890 Eisenhüttenstadt

 

Die Veranstaltung ist Teil einer Lese- und Gesprächsreihe, die im Rahmen des Projekts „Auf den Platz, fertig, los!“ stattfindet. Eine gemeinsame Initiative vom Forum für Kulturerbe der DDR e. V., dem Museum Utopie und Alltag, dem Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) und dem Architekten Martin Maleschka.

 

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Themenjahrs »Baukultur leben – Kulturland Brandenburg 2023«. Kulturland Brandenburg wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg. Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen und der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Schliessen