KULTUR.GEMEINSCHAFTEN ist ein gemeinsames Förderprogramm für digitale Content-Produktion in Kultureinrichtungen der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturstiftung der Länder. Das Museum Utopie und Alltag wird 2021 durch dieses Programm gefördert und erhält damit die Möglichkeit, sein digitales Programm weiter auszubauen.

Mittels der Förderung kann Technik beschafft und können Veranstaltungen und Ausstellungen digital begleitet und vermittelt werden. Zudem entsteht ein mehrteiliger Podcast zum Thema unserer aktuellen Sonderausstellung Ohne Ende Anfang. Zur Transformation der sozialistischen Stadt. Dieser wird voraussichtlich ab Ende Februar 2022 hier zu hören sein!

Gefördert durch

Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit dem OSF Oder-Spree Fernsehen wurden ausgewählte Veranstaltungen aufgezeichnet sowie ein digitaler Rundgang realisiert.

Folgende Veranstaltungen können Sie online auf osftv.de oder unter genannten Links nachbetrachten:

25.07.2021 Ironwood? Eisenhüttenstadt als Star und Kulisse

22.08.2021 Leben am Rande der Metropole

12.09.2021 Buchvorstellung „Architekturführer Eisenhüttenstadt“

03.10.2021 Alles Heritage? Weltkulturerbe und europäisches Kulturerbe in Brandenburg

30.10.2021 Kultur als Motor der Stadtentwicklung

24.04.2022 Landschaft, Industriekultur, Tourismus

Hier geht´s zum digitalen Rundgang der Ausstellung Drushba! Eine Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

Schliessen