Die Zerrissenheit Bechers zwischen künstlerischem Selbstverständnis und politischer Funktion bot den beteiligten Kunstschaffenden in der Umbruchszeit 1989/90 eine Möglichkeit, das eigene Bestehen zwischen Auflösung und Neuorientierung zu reflektieren. Vor diesem Hintergrund entstanden Blätter von poetischer Kraft und kritischem Zynismus.
 
Mit Werken u.a. von Ingo Arnold, Kurt Buchwald, Ulrich Hachulla, Christine Perthen, Uwe Pfeifer, Ur-sula Strozynski und Ulrich Wüst.
 
Ort
URANIA „Wilhelm Forster“ Potsdam e.V.
Gutenbergstraße 71/72, 14467 Potsdam
Eintritt frei

Schliessen