Zuletzt konnte das Museum die Sammlungsgruppe zum Produktdesign in der DDR in die Datenbank museum-digital einbringen. Ein besonderer Fokus liegt auf der industriellen Formengestaltung der 1950er und 1960er Jahre. Ganz gleich ob Wissenschaftlerin, Kurator oder interessierte Besucherin, das Angebot lädt alle ein, sich durch das vielfältige Alltagsdesign der DDR zu klicken.

Das Digitalisierungsprojekt wurde 2019 gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Neben der Plattform „museum digital“ werden die Datensätze in die Deutsche Digitale Bibliothek eingebracht.

Schliessen