Helmut Schmolke, genannt „Schmolli“ legt Musik aus Polen und aus der CSSR auf und kommentiert diese. Darunter sind Rock- und Pop-Platten, die er vor 1989 in seinen Streifzügen durch die Freundesländer selbst erworben und mitgebracht hat: unter anderem von Czesław Niemen, Anawa, SBB, Lady Pank sowie Blue Effect/Modry Efekt, Fermata und Collegium Musicum.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.
Für tschechisches Kaltgetränk ist gesorgt.

Schliessen